geb. 3. Juli 1897

Beruf:

Jurist

Adressen:

Maximilianstraße 30 (von Düsseldorf kommend, 1945, nach Düsseldorf)
Maria-Viktoria-Straße 4b (von Düsseldorf kommend, 1945-1947, nach Rheinbach)

Weiteres Schicksal:

1940 und 1942 inhaftiert

Amtsgerichtsrat, 1933 am Landgericht Bonn seines Dienstes enthoben. Wegen Vergehen gegen das Heimtückegesetz zu sechs Monaten Gefängnis verurteilt, die er in den Gefängnissen Bühl/Baden und Bonn vom 4. Februar bis 23. August 1940 verbüßte. Erhielt 1942 eine erneute Strafe von neun Monaten wegen "Verführung zur Unzucht".

Quellen/Literatur:

StAF F 196/2 Nr. 796.