geb. 15.08.1910 in Wegberg (Nordrhein-Westfalen), gest. 28.07.1945 in Baden-Baden

Ehepartner:

Brabender, Magdalena, geb. Schwarz (geb. 06.12.1917)

Eltern:

Brabender, Sofie, geb. Stevens
Brabender, Wilhelm

Kinder:

Brabender, Karin Gerda (geb. 18.12.1940); Brabender, Ursula Irmingard (geb. 04.04.1943)

Beruf:

Ingenieur

Adressen:

Beuttenmülerstraße 19 (1941, aus Saarbrücken kommend)

Brabender war im KZ Dachau interniert und starb am 27. Juli 1945 an den Folgen der Internierung im Städtischen Krankenhaus in Baden-Baden Von der Witwe wurde ein Antrag auf Wiedergutmachung gestellt.

Quellen/Literatur:

StAF F 196/2 Nr. 802