geb. 24. September 1902 in Baden-Baden, gest. 1944 in Majdanek

Ehepartner:

Eil, Erich

Adressen:

Sophienstraße 22 (von Karlsruhe kommend, 1928-1933, nach Straßburg)
Lichtentaler Straße 102 (1928-1930)
Lichtentaler Straße 42 (1930-1933, nach Straßburg)

Weiteres Schicksal:

Am 15. Juni 1933 Emigration nach Straßburg, in Majdanek ermordet

Verließ mit ihrem Ehemann und ihren Kindern am 15. Juni 1933 Deutschland in Richtung Straßburg. Bei Kriegsbeginn dort verhaftet und interniert. Über das Sammellager Drancy 1944 nach Majdanek transportiert und dort ermordet.

Quellen/Literatur:

StABAD A5/Meldekarte; HStAS 99/00; StAF F 196/2 Nr. 7250; Gedenkbuch Bundesarchiv

Hier wohnte
JOHANNA EIL GEB. ELTERMANN
JG. 1902
FLUCHT 1933 FRANKREICH
DEPORTIERT 1944
ERMORDET 1944 IN MAJDANEK

Stolperstein Lichtentaler Straße 42, verlegt am 27.01.2009