geb. 16.08.1873 in Rastatt, gest. 16.09.1941 in Gurs

Kinder:

Ihle, Else, geb. Fleischer
Fleischer, Willy
Motyckova, Olga, geb. Fleischer

Beruf:

Kaufmann

Adressen:

Weinbergstraße 7 (von Bühl kommend, 1922-1940)

Weiteres Schicksal:

Am 22. Oktober 1940 Deportation nach Gurs, dort am 16. September 1941 verstorben

Bild(er):

Zum 14. Dezember 1922 Zuzug von Bühl, Baden. Wohnhaft Weinbergstraße 7. Kaufmann. Am 22. Oktober 1940 nach Gurs deportiert. Dort am 16. September 1941 verstorben. Nach der Deportation wurde die gesamte Wohnungseinrichtung öffentlich versteigert, darunter Bilder, altchinesisches und altes holländisches Porzellan, eine antike Lampe, eine antike Uhr, eine Bibliothek von ca. 600 Büchern sowie eine wertvolle Briefmarkensammlung.

Quellen/Literatur:

StABAD A23/45; StABAD A5/Meldekarte; StAF F 196/1 Nr. 2170; StAF P 303/4 Nr. 282; StAF 166/3 Nr. 2527; Gedenkbuch Bundesarchiv

Hier wohnte
JOSEF FLEISCHER
JG. 1865
DEPORTIERT 1940 GURS
TOT 16.09.1941



Stolperstein Weinbergstraße 7, verlegt am 12.10.2010