geb. 08.04.1884 in Baden-Baden (Varnhalt), gest. 30.12.1947 in Baden-Baden

Ehepartner:

Hüppchen, Karl Friedrich

Eltern:

Mast, Maria Magdalena, geb. Kraft
Mast, August

Adressen:

Lichtentaler Straße 4

Witwe des Hoteldirektors Karl Friedrich Hüppchen, Parteigenosse seit 1928, gestorben 1931. Seine Beerdigung wurde von Kurt Bürkle für eine politische Demonstration der NSDAP in Baden-Baden inszeniert. Ehefrau Rosa war 1926 aus der katholischen Kirche ausgetreten und hatte sich danach als Zeuge Jehovas taufen lassen

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen Maria Schindler wurde bekannt, dass Rosa den verbotenen Wachtturm bezog und auch Gute-Hoffnungsspenden entrichtet hatte. Wegen Vergehens nach §4 der Verordnung des Reichspräsidenten zum Schutz von Volk und Staat vom 28.02.1933 - Betätigung für die Ziele der Ernsten Bibelforscher (Zeugen Jehovas) - wurde sie von der Gestapo Baden-Baden 1937 verhaftet. Seit dem 28. Oktober 1937 in Haft wurde sie durch Urteil des Sondergerichts Mannheim am 20. Dezember 1937 zu zwei Monaten Gefängnis abzüglich sieben Wochen U-Haft verurteilt.

Quellen/Literatur:

StAF F 196/2 Nr. 830; GLAK 507 Nr. 1762-1763