geb. 8. Mai 1861 in Danzig

Ehepartner:

Michaelis, Sophie, geb. Cartwright (gest. 1932)

Weitere Angehörige:

Geschwister:
Michaelis, Anna

Beruf:

Immobilienmakler, Schriftsteller

Adressen:

Lichtentaler Straße 13 (von Bad Harzberg kommend, 1914-1915)
Leopoldstraße 2 (1915-1932)
Lange Straße 54 (1932-1936)
Sophienstraße 28 (1936-1939)
Ludwig-Wilhelm-Straße 6 (1939)

Weiteres Schicksal:

Am 1. August 1939 Emigration nach England

Bild(er):

Obwohl Wilhelm evangelisch verheiratet war, genügte die familiäre Nähe zu seiner jüdischen Schwester, ihm typisch jüdische Geschäftsmethoden vorzuwerfen, was schließlich 1936 in ein Berufsverbot mündete. Auswanderung zusammen mit seiner aus Australien stammenden Frau am 1. August 1939 nach England.

Quellen/Literatur:

StABAD A23/45; StABAD A5/Meldekarte
https://docplayer.org/50041164-D-a-s-r-o-t-e-b-u-c-h.html (Zugriff: 31.10.2020)
Wedemeyer, Hans Werner von: Das rote Buch. Rotarier jüdischer Abstammung in Baden-Baden 1930 bis 1950 Schicksale – Versäumnisse - Erinnerungen. Sammlung von Unterlagen, Baden-Baden 2013.
Schindler, Angelika: Der verbrannte Traum. Jüdische Bürger und Gäste in Baden-Baden, Baden-Baden ²2013, S. 74.

Hier wohnte
WILHELM MICHAELIS
JG. 1861
FLUCHT 1939 ENGLAND
ÜBRLEBT




Stolperstein Ludwig-Wilhelm-Straße 6, verlegt am 27.01.2009