geb. 19. April 1901 in Baden-Baden (Ebersteinburg)

Beruf:

Städtischer Arbeiter

Adressen:

Schussbachstraße 28

Vor 1933 Mitglied der KPD. 1936 Teilnahme an einer illegalen Versammlung der KPD, am darauffolgenden Morgen in seiner Wohnung verhaftet, in Schutzhaft genommen und nach Kislau verbracht und dort neun Monate festgehalten. Nach Haftentlassung als Hilfsarbeiter beim Bau des Westwalls verpflichtet. Langes Strafregister mit unterschiedlichen Delikten (Betrug, Diebstahl, Gehorsamsverweigerung).

Quellen/Literatur:

StAF F 196/2 Nr. 4448; StABAD A26/11-081